Willkommen, Ramadan!

Wieder ein langer, schöner Abend beim dritten Fastenbrechen an der Schule Fährstraße

 

Schon zum dritten Mal luden die Elternmentorinnen der Schule Fährstraße zum gemeinsamen Fastenbrechen (Iftar) ein. Diesmal waren über 150 Eltern, Kinder und Lehrer gekommen um gemeinsam zu feiern, zu essen, zu singen und miteinander zu reden und die Schule zu einem Ort der Begegnung zu machen.

Zum Glück hörte es kurz vor Beginn auf zu regnen, denn es hätten niemals alle Gäste in der Cafeteria Platz gefunden. Zum Sonnenuntergang versammelten sich alle in einem weiten Kreis und sangen gemeinsam ein Lied, danach sprachen drei Kinder Koranverse und Gebete. Dann standen zahlreiche Köstlichkeiten bereit: Joghurtsuppe, Melonen, Salate, ein leckeres Fleischgericht, außerdem hatte jede Familie etwas Süßes mitgebracht. In der Küche hantierten die Elternmentorinnen mit riesigen Töpfen, die Tische waren schön dekoriert, kurz: alles war wie immer perfekt organisiert.

Unter dem Motto „viele Hände – schnelles Ende“ halfen Große und Kleine beim Aufräumen mit, sodass alle wenig nach Mitternacht zufrieden und in heiterer Stimmung auseinandergehen konnten.