Archiv der Kategorie: Schule Fährstraße aktuell

Schuljahresende – Schuljahresanfang

Einschulung 2021 – Briefe und Infos

Auf dieser Seite haben wir wichtige Informationen zur Einschulung 2021 für Sie zusammengestellt.

Ab August kocht für uns „Mammas Canteen“     

Über den Wechsel unseres Kantinenbetreibers wurden Sie bereits  informiert.  Anschreiben und Anmeldeformulare hier.

Endlich wieder volle Fahrradständer! Endlich wieder zusammen frühstücken! Endlich wieder große    Klassenrunden! Endlich wieder Gedränge auf dem Schulhof! Endlich wieder mit Freunden aus den anderen Klassen des Jahrgangs in den Pausen spielen! Endlich wieder Fahrzeuge ausleihen! Endlich wieder Oase! Endlich wieder Sport und Musik! Endlich wieder Nachmittagskurse! Endlich wieder Sonnenschein!

 

Jahrbuch 2019/20 online

Das neue Jahrbuch für das aktuelle Schuljahr ist in Arbeit und wird wie geplant Ende Mai/Anfang Juni erscheinen.  Alle Jahrbücher werden künftig über die Homepage auch online zum Durchblättern verfügbar sein. Aber die Papierausgabe ist natürlich immer noch am schönsten und wir werden sie wie immer preisgünstig anbieten!

zum Jahrbuch des Schuljahres 2019/20 – das Jahr des ersten Corona-Lockdowns

zu den früheren Jahrbüchern

Acht Wochen Schule im Lockdown

Die vergangenen acht Wochen haben wohl alle Kinder und Mitarbeiter der Schule Fährstraße höchst unterschiedlich und als sehr verschieden vom gewohnten Schulalltag erlebt. Die Schulleitung erarbeitete in kürzester Zeit Konzepte und schrieb Pläne, die Jahrgangsteams entwickelten gemeinsam den Fernunterricht und sorgten gemeinsam mit den Erziehern für die Notbetreung, die zeitweise immerhin ein Viertel der Schülerschaft in den Jahrgangsgruppen versammelte. Lehrer und Schüler und Eltern erlernten den Umgang mit Videokonferenztools und waren über Telefon, Smartphone-Messengerdienste und die neue iServ-Plattform in permanentem Austausch. Unterrichtsmaterial wurde gedruckt und verschickt oder selbst ausgetragen, Ergebnisse wurden fotografiert und zurückgeschickt, neue Laptops wurden angeschafft und verliehen. Das Schulbüro wurde zur bestens organisierten Einsatzzentrale, die Eltern standen ihren Kindern zu Hause engagiert zur Seite und nicht zuletzt wurden auch die Schülerinnen und Schüler es nicht müde, die Aufgaben mit großem Einsatz zu bearbeiten. Kurz gesagt, alle arbeiteten Hand in Hand und gaben ihr Bestes, um das schulische Lernen trotz der Schulschließung fortzuführen. Und dafür dürfen sich alle auch gern einmal selbst loben, sich zwei Wochen zurücklehnen und die Ferien genießen! Danke an alle, ihr seid großartig!

Einschulung 2021

Anmeldung vom 5.1. – 22.1.2021

 

 

 

 

 

 

Liebe Eltern,
der Anmeldezeitraum für die zukünftigen 1. Klassen ist vom  5.1.2021 bis zum 22.01.2021.
Anmeldeschluss für die zukünftigen Vorschulklassen ist am 22.01.2021.
Vereinbaren Sie für die Anmeldung bitte telefonisch einen Termin mit dem Schulbüro.
Sie erreichen das Schulbüro montags bis freitags von 8 – 12 Uhr  unter der Nummer 040 428 76 290

Frohe Festtage!

Frohe Weihnacht! – Mutlu Noeller! – Весела Коледа – Gëzuar Krishlindjet! – Merry Christmas! – Joyeux Noël! – Wesolych Swiat! – Bachtalo krecunu Thaj! – Sretam Bozic! –ميلاداً مجيداً 

Die meisten Schülerinnen und Schüler haben in den letzten drei Tagen vor den Ferien von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, von zuhause aus zu arbeiten. Dabei haben sich einige zum ersten Mal auch auf unserem IServ mit ihren Lehrern getroffen, das war sehr spannend. Kurz vor den Ferien wurden außerdem noch sehr  viele Plätzchen gebacken und fast alle Fenster weihnachtlich dekoriert. Ach ja – und der Nikolaus hat uns auch wie jedes Jahr besucht.

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern, allen Familien sowie allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Schule schöne, ruhige Feiertage und ein frohes neues Jahr! Bleiben Sie gesund!

So kommt ihr in unser IServ

  1. Benutzt für die erste Anmeldung einen Internetbrowser (Firefox, Chrome, Edge, das Internet auf eurem Tablet oder Smartphone)
  2. Geht auf die Homepage der Schule: schulefaehrstrasse.hamburg.de
  3. Klickt auf das IServ- Symbol hier drüber
  4. Tragt euren IServ-Namen (vorname.nachname) in das obere Feld ein.
  5. Tragt die sechs Zahlen, die ihr von eurer Lehrerin bekommen habt, in das untere Feld ein.
  6. Jetzt müsst ihr euch ein eigenes Passwort setzen und zweimal eintragen. Am besten auch Großbuchstaben und Zahlen verwenden.
  7. Jetzt könnt ihr auch die IServ-App installieren und auf eurem Smartphone oder Tablet nutzen. Beim ersten Mal werdet ihr nach eurer IServ-E-Mail-Adresse gefragt. Sie lautet: vorname.nachname@schulefaehrstrassehamburg.schulserver.de
  8. Sollte die App nicht funktionieren, könnt ihr immer auch über den Internetbrowser in das IServ gelangen.

Frau Haussner hat einige Erklärungen zu den verschiedenen Modulen von IServ aufgeschrieben. Wenn ihr an einer Videokonferenz teilnehmen wollt, funktionieren nicht alle Browser gleich gut. Am zuverlässigsten scheint Microsoft Edge zu sein, den kann man sich auch aufs Smartphone oder Tablet laden.

  IServ- Anmeldung und die wichtigsten Module für Kinder erklärt

Bunte Lesewoche gegen graue Novembertage

Wie jedes Jahr im November beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler der Schule Fährstraße eine ganze Woche lang mit Büchern und Geschichten – mit Kopf, Hand und Herz und unter Nutzung verschiedenster Materialien, Medien und Techniken. Vorlesewettbewerbe in drei Jahrgängen, zwei hinreißende Autorenlesungen in der Schulaula, ein Jahrgangsschauspiel mit Musik, Leserollen, Kartontheater und andere produktive Präsentationsformen ließen keine Chance für Langeweile.

Vorschule

Die Vorschulkinder haben in der Lesewoche zum Buch „Gute Reise, bunter Hahn!“ von Eric Carle gearbeitet. Jedes Tier aus dem Buch wurde mit einer anderen kreativen Technik dargestellt. Dabei sind wir mit dem bunten Hahn zusammen um die Welt gereist: wir haben Frösche mit der Origami-Technik aus Japan gefaltet, Schildkröten nach Art der traditionellen Kunst der Aborigines aus Australien getupft und manches mehr. Zum Schluss durften die Kinder aus den entstandenen Seiten ein eigenes Buch binden.

Jahrgang 1

„Und was ist mit den Wörtern, Frederick?“ fragen die Feldmäuse ihren Dichter. Der Farben- und Wörtersammler lässt sich nicht bitten und trägt ein wunderschönes Jahreszeitengedicht vor, das der Mausfamilie über die letzten kalten Winterwochen hinweghilft. Die Erstklässler fertigten Collagen an, sammelten selbst Farben und Wörter, bastelten Mäuse, Requisiten und Kostüme und führten schließlich die Geschichte mit weiteren Gedichten und Musik auf dem Jahrgangsflur auf.

Jahrgang 2

Mit Hilfe des Buches „Die große Wörterfabrik“ dachten die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 2 über die Bedeutung und die Wirkung von Wörtern nach. Wie schön Worte wirken, wenn sie uns als Brief erreichen, erfuhr die 2d mit ihrem Projekt  zu „Post für den Tiger“. In einem packenden Wettkampf, bei dem vor allem die Jury ins Schwitzen geriet, traten die besten Vorleserinnen und Vorleser gegeneinander an und unterhielten nebenbei gekonnt das Publikum.

Jahrgang 3

Viele schöne Lesemomente, Leserollen, die bis aus dem Fenster reichen, ein spannender Vorlesewettbewerb und eine eindrucksvolle Lesung mit dem Autor und Zeichner Kai Pannen und seinem Zombert – auch im Jahrgang 3 war kein Tag wie der andere – und die Chips, die vorher in den Leserollen waren, wollten  auch geknabbert sein (natürlich nicht in der Schule!)

Jahrgang 4

Die „Großen“ durften sich ihre Bücher selbst aussuchen und erstellten während der Lesewoche fantasievolle Lapbooks und Buchpräsentationen. Die besten Vorleser maßen sich in der Aula, der Lesetag im Bürgerhaus findet dieses Jahr online statt, doch den Lesebeitrag auf Video aufzunehmen ist eigentlich auch eine tolle Herausforderung. Ein Höhepunkt der Woche war sicherlich auch die Autorenlesung von Michael Petrowitz, dem der Spaß am Vortragen seiner witzigen Texte und am Austausch mit dem jungen Publikum in jeder Minute anzumerken war.

 

 

Treckerfahr’n, Treckerfahr’n – HUBBELDIHUBBELDI

Theater Mär begeistert mit „Der Maulwurf Grabowski“

Wie jedes Jahr im Herbst zeigte das Theater Mär eine fantasievolle Umsetzung eines Bilderbuchklassikers. Nur ein paar verschiedene Kopfbedeckungen, ein Vermessungsstab, ein Klapphocker und eine Ukulele waren nötig, und Peter Markhoff verwandelte sich vom Erzähler in den Bauern, den Bauunternehmer, den Bauarbeiter und am Ende auch in den von der Bauwirtschaft bedrängten  Maulwurf selbst.  Wegen der Hygieneregeln konnten diesmal nur die Jahrgänge 1 und 2 zuschauen, aber alle waren froh, dass überhaupt Theater gespielt werden konnte. Ein großes Dankeschön und hoffentlich auf Wiedersehen im nächsten Jahr.

Spaceball sicher gelandet

Seit dem Wiederbeginn der Schule freuen sich alle Jahrgänge besonders, wenn sie die Pausen in der Zone drei verbringen dürfen, denn der Spaceball XL ist endlich freigegeben. Sechs Meter sind es von ganz oben bis in den weichen Sprungsand, so hoch trauen sich noch nicht alle. Man muss sich bei jedem Schritt gut überlegen, wo man hintritt und wie man sich festhält. Doch alle Kinder von Klasse 1 bis 4 haben alle schon mindestesns einmal in den Seilen gehangen, gebaumelt, kopfüber gehangen  geschaukelt, sich weitergehangelt und sind schließlich über die geschwungenen Metallstangen wieder hinuntergerutscht.

So kam der Spaceball auf unseren Schulhof

Ein fast normaler Schuljahresbeginn

Schon seit über vier Wochen hat das Schuljahr 2020/21 an der Ganztagsschule Fährstraße wieder begonnen, die neuen Klassen sind eingeschult und das Hygienekonzept scheint sich zu bewähren. An die wenigen Einschränkungen haben sich Schüler und Lehrer schnell gewöhnt, wie selbstverständlich werden Hände desinfiziert, Fenster in den Pausen weit geöffnet und die Klassen immer geordnet in die Gebäude geführt. So fühlen sich der Unterricht und das Schulleben fast schon wieder normal und gut an.