Schule Fährstraße verhilft rechtem Alsterufer zum Sieg

Neigungskurs Schach beim Hamburger Schulschachturnier „Linkes gegen Rechtes Alsterufer“ in der Barclaycardarena

 

Mit einem eindeutigen 16:0 – Sieg über die 5. Schachmannschaft der Grundschule Bergstedt errang der von Herrn Persin geleitete Schachkurs der Schule Fährstraße vielleicht die entscheidenden Punkte, damit in diesem Jahr nach längerer Zeit wieder einmal das rechte Alsterufer den Sieg im Hamburger Schulschach-Duell nach Hause tragen  konnte. Bis zuletzt hatten die Dritt- und Viertklässler aus dem Neigungskurs Schach sich akribisch vorbereitet;  sogar auf dem Schiff wurden noch Schachaufgaben gelöst. Der Anblick der Barclaycard-Arena verschlug dann aber doch erstmal allen die Sprache: Nicht nur im Innern des Arenenrunds, auch in allen Aufgängen und Zwischenebenen standen lange Tische mit Schachbrettern – insgesamt 2120 – für die exakt 4240 gemeldeten Schülerinnen und Schüler. Das war neuer amtlicher Weltrekord. Die zugelosten Erst- und Zweitklässler aus Bergstedt waren keine einfachen Gegner, einige Partien dauerten über 30 Minuten. Alle siegreichen Teams erhielten Medaillen und eine Urkunde, den großen Pokal durfte allerdings nur eine durch das Los bestimmte Schule stellvertretend für das rechte Alsterufer mit nach Hause nehmen.

Weitere Impressionen auf der offiziellen Hompage des Alsteruferturniers

Bericht im Hamburger Abendblatt