Einschulungsfeier

 

Am 22. August platze die Aula wieder aus allen Nähten, als die Erstklässler und später auch die neuen Vorschüler mit Eltern, Freunden und Verwandten zu ihrer Einschulung in die Schule Fährstraße kamen. Nachdem der Schulleiter Herr Grob eine kurze Eröffnungsrede gehalten hatte, öffnete sich der rote Samtvorhang und die vierten Klassen präsentierten ihr kleines Theaterstück „Dragos erster Schultag„, welches im Fach „Künste“ schon Monate vorher fleißig einstudiert und vorbereitet wurde – mit Schauspiel, Gesang, musikalischer Begleitung auf verschiedenen Musikinstrumenten und einem tollen Bühnenbild.

Unsere Geschichte findet im Drachenland statt. Es geht um ein Drachenkind, das an seinem ersten Schultag zur Schule läuft. Drago, der kleine Drache, trifft andere Tiere, die auch zur Schule wollen. Er ist ein großer Angeber und die Schildkröten, Frösche, Elfen und Sumpfdruden, die er trifft, finden das blöd. Am Ende des Stücks lernt er, dass er nicht prahlen soll und findet eine Drachenfreundin. (von Alessia, Asmin und Smilla aus der 4b)

Die kleinen und großen Zuschauer waren begeistert und belohnten die Schüler der vierten Klassen mit einem lauten und tosenden Applaus.  Im Anschluss an das Theaterstück wurden die Erstklässler und die Vorschüler zu ihren Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern auf die Bühne gerufen und sie folgten ihnen in die Klassenräume. Dort hatten sie dann ihre erste gemeinsame Schulstunde. Für die wartenden Eltern gab es währenddessen Kaffee, Tee und Kekse in der Schulmensa und Schulgeländeführungen mit unseren engagierten Schülermentoren.