Archiv der Kategorie: Schule Fährstraße aktuell

Schulleben aktuell

Iftar in der  Schule Fährstraße - auch in diesem Jahr feierten wir wieder gemeinsam mit Schülern, Eltern und Lehrern das Fastenbrechen. Schön war's!
So sehen Sieger aus!
Basketballer der Schule Fährstraße gewinnen Towers-Grundschulliga.
Sport, Spaß und blauer Himmel bei den Bundesjugendspielen 2017
Neue Elternmentoren ausgebildet

Neue Elternmentoren qualifiziert

Herzlichen Glückwunsch! Die 3. Elternmentoren-Qualifizierung wurde
erfolgreich beendet. Wir freuen uns über Jana Heise, Sadaf Alawi, Akkiz
Cicek, Sara Anowodji, Yasemin Dag und Belqis Atai als Verstärkung im
Elternmentoren Team. Jeden Donnerstag bereiten die Elternmentoren im
Elterncafé ein Frühstück vor und stehen mit Rat und Tat zur Seite! Wir
freuen uns über Ihren Besuch!

Forscherwoche 2017: Brücken, Hausbau und ein Katzenfutter-Experiment

 

In der Woche vom 3. bis 7. April 2017 fand an der Schule Fährstraße wieder die alljährliche Forscherwoche statt. Eine ganze Woche lang konnten die Kinder wieder nach Herzenslust forschen, experimentieren und bauen… Es gab wieder viele unterschiedliche Forscherthemen in den Klassen… „Frühling“, „Frösche“… und auch die folgenden Themen:

Forscherwoche in der Klasse 4c:  „Experimente mit Feuer“

Die Kinder der Klasse 4c hatten in der Forscherwoche einen etwas ungewöhnlichen Lernzuwachs: Sie haben unter anderem festgestellt, dass Katzenfutter nicht brennt, sondern nur kokelt und dabei wahnsinnig stinkt…

Forscherwoche in der Klasse 4a:  „Brücken erforschen“

Am 4. April haben ich und meine Klasse 4 a einen Ausflug gemacht. Wir waren Brücken gucken und wir haben eine Hängebrücke gesehen und haben auch eine Brücke mit stabilen Dreiecken gesehen. Und wir sind unter eine Brücke gegangen und haben die Profile gesehen. Wir haben auch Fotos gemacht und haben eine Bogenbrücke gesehen und haben auch die Veddelkanalbrücke gesehen. (Adriana, Klasse 4a)

Am 4.4.2017 waren wir mit Herrn Carsten und Herrn Persin und der Klasse 4a Brückenforscher. Wir haben viele und schöne Brücken gesehen. Wir haben einmal eine Hängebrücke gesehen. Die Hängebrücke war so, so, so schön. Die war ganz blau. Wer da fährt, hat Glück. Herr Persin hat sehr viele Fotos gemacht von uns. Das werde ich niemals vergessen. Aber dann mussten wir eine Brücke malen. Die hieß Ellernholzbrücke. Und dann musste Herr Carsten auch gehen. (Sara, Klasse 4a)

Meine Klasse und ich waren auf einem Ausflug, nicht so ein richtiger Ausflug. Wir waren nur Brücken suchen mit Herrn Persin und Herrn Carsten. Herr Persin nannte immer Herrn Carsten Herrn Niklas. Wir hatten Herrn Persin damit geärgert. Es waren 7 Brücken. Meine Lieblingsbrücke war die Ellernholzbrücke. Wir sind sogar unter eine Brücke gegangen. Es sah so schön aus. Wir mussten unter der Brücke die Ellernholzbrücke malen. Herr Carsten hatte mit seinem Handy den Namen der Brücke gefunden. Wir hatten von der Ferne die Köhlbrandbrücke gesehen. Das war eine Hängebrücke. Das war ein schöner Tag! (Isra, Klasse 4a)

Forscherwoche im Jahrgang 3: „Ich bau mir mein Haus!“

Die Kinder der 3. Klassen entwickelten sich in der Forscherwoche zu wahren Handwerkern und Hausbauexperten. Nachdem sie zunächst die vielen unterschiedlichen früheren und heutigen Behausungen auf der ganzen Welt kennen lernten, bekamen sie den Auftrag,  sich ein Haus ganz nach ihren eigenen Vorstellungen zu bauen. Dann ging’s los! Sie nahmen die Werkzeuge in die Hand, sägten, hämmerten,  klebten, gipsten, knoteten und flochten mit viel Freude und großer Ausdauer… und es entstanden wunderschöne Baumhäuser und Pfahlbauten aus Holz, Bast, Moos und anderen Naturmaterialien, Iglus und Tipis, Höhlen und Hochhäuser, Zelte und kleine Holzblockhäuser. Die Werke sind auch noch die nächsten Wochen in der Vitrine am Treppenaufgang im Altbau (Gebäude A) zu bewundern!

In diesem Baumhaus ist man sicher vor wilden Tieren. Es steht im Dschungel und es ist warm. Das Baumhaus ist hauptsächlich aus Holz. Es ist 48cm hoch und 32 cm breit. Man muss an der Kletterwand hoch klettern. Aber es ist gefährlich, wenn man runter fällt. Das Dach ist aus Moos, die Wand auch. Drum herum sind Gras (Moos) und Steine. (Henri, Klasse 3a)

Schule Fährstraße verhilft rechtem Alsterufer zum Sieg

Neigungskurs Schach beim Hamburger Schulschachturnier „Linkes gegen Rechtes Alsterufer“ in der Barclaycardarena

 

Mit einem eindeutigen 16:0 – Sieg über die 5. Schachmannschaft der Grundschule Bergstedt errang der von Herrn Persin geleitete Schachkurs der Schule Fährstraße vielleicht die entscheidenden Punkte, damit in diesem Jahr nach längerer Zeit wieder einmal das rechte Alsterufer den Sieg im Hamburger Schulschach-Duell nach Hause tragen  konnte. Bis zuletzt hatten die Dritt- und Viertklässler aus dem Neigungskurs Schach sich akribisch vorbereitet;  sogar auf dem Schiff wurden noch Schachaufgaben gelöst. Der Anblick der Barclaycard-Arena verschlug dann aber doch erstmal allen die Sprache: Nicht nur im Innern des Arenenrunds, auch in allen Aufgängen und Zwischenebenen standen lange Tische mit Schachbrettern – insgesamt 2120 – für die exakt 4240 gemeldeten Schülerinnen und Schüler. Das war neuer amtlicher Weltrekord. Die zugelosten Erst- und Zweitklässler aus Bergstedt waren keine einfachen Gegner, einige Partien dauerten über 30 Minuten. Alle siegreichen Teams erhielten Medaillen und eine Urkunde, den großen Pokal durfte allerdings nur eine durch das Los bestimmte Schule stellvertretend für das rechte Alsterufer mit nach Hause nehmen.

Weitere Impressionen auf der offiziellen Hompage des Alsteruferturniers

Bericht im Hamburger Abendblatt

Neue Schulmensa eingeweiht

Das Warten hat ein Ende! Am vergangenen Montag, 8.5. wurde die erneuerte und vergrößerte Schulmensa unter der Aula ihrer Bestimmung übergeben. Die mit dem Innenausbau betrauten Handwerker und einige engagierte Eltern hatten in einer Wochenendschicht letzte Hand angelegt und den Raum außerdem schön dekoriert. Nach einer kurzen Ansprache durch Schulleiter Jochen Grob durften die ersten Klassen als erste den neuen Bau betreten. Innen drin ist es hell und geräumig, Garderoben- und Sanitärbereich sind jetzt vom Essbereich getrennt. Zum Nachtisch gab es Eis als Überraschung! Jetzt können die Sanierungsarbeiten am Kreuzbau endlich richtig beginnen.

Schule Fährstraße wieder auf Korbjagd

 

Vierter Spieltag der Basketball-Grundschulliga:

Fährstraße gewinnt alle Spiele, bleibt aber Zweiter

Am vergangenen Dienstag, 25.4. fuhr unser Basketballteam zum letzten Spieltag der Towers-Basketball-Grundschulliga. Gastgeber war diesmal die Elbinselschule. Motiviert durch die letzten Siege und eine gute Vorbereitung zeigten unsere Mädchen und Jungen wieder eine tolle Leistung. Mit vollem Einsatz, kluger Taktik, und gutem Zusammenspiel konnten sie alle drei Begegnungen für sich entscheiden. Ein schöner Erfolg, auch wenn die Grundschule Stübenhofer Weg die Tabelle weiterhin  uneinholbar anführt. Dazu gratulieren wir natürlich den Kirchdorfern ganz herzlich!

Mehr zur Basketball-Grundschulliga

 

10 Bücher für den Preuschhof-Preis

Es ist wieder so weit: Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1-4 wählen auch in diesem Jahr wieder das beste Buch für den Preuschhof-Preis für Kinderliteratur. 10 tolle neue Bücher für Erst-Leser stehen zur Wahl und in den Klassen wird wieder eifrig und interessiert gelesen. Bis zum 15 . Juni 2017 können die Kinder entscheiden, welche dieser 10 Bücher für sie auf Platz 1 bis 3 landen. Wir sind sehr gespannt, wie sich die Kinder-Jury der Schule Fährstraße entscheiden wird!

Die Titel der diesjährigen Auswahlliste.

 

Mehr Informationen auf der Seite der Hamburger Bücherhallen

 

Hamburg räumt auf

Wir waren  dabei!

Wie jedes Jahr schwärmten die Schülerinnen und Schüler der Schule Fährstraße auch dieses Jahr aus, um das Reiherstiegviertel im näheren Umkreis der Schule von Müll und Unrat zu befreien. Das Wetter spielte mit: Bei sonnigen 23 Grad wurde eifrig alles eingesammelt, was nicht irgendwo angeschraubt oder angewachsen war.  Viele Passanten waren begeistert, eine Klasse bekam sogar eine großzügige Geldspende für eine Runde Kratzeis. Die  Stadtreinigung war  wie versprochen pünktlich zur Stelle, und so kam es auch noch zu einigen angeregten Gesprächen.

Neues von der Baustelle

Nicht nur die Kinder stehen in den Schulpausen gerne mal am Bauzaun und schauen den fleißigen Handwerkern bei der Arbeit zu.  Oh ja, es geht sichtbar voran mit dem Bau der Cafeteria. Nach dem Gießen des Fundaments hat der neue Anbau ein Dach bekommen. Nachdem dies richtig abgedichtet war, kam dann die von schönen Naturholzrahmen eingefasste große Glasfront dazu. Zur Zeit läuft der Innnenausbau auf Hochtouren, Decken werden schon gestrichen, es gibt es einen neuen Eingang und die Berge mit Erde und Aushub verschwinden langsam.  Anfang Mai sollen die ersten Essen in der neuen Cafeteria eingenommen werden!