Schule Fährstraße verhilft rechtem Alsterufer zum Sieg

Neigungskurs Schach beim Hamburger Schulschachturnier „Linkes gegen Rechtes Alsterufer“ in der Barclaycardarena

 

Mit einem eindeutigen 16:0 – Sieg über die 5. Schachmannschaft der Grundschule Bergstedt errang der von Herrn Persin geleitete Schachkurs der Schule Fährstraße vielleicht die entscheidenden Punkte, damit in diesem Jahr nach längerer Zeit wieder einmal das rechte Alsterufer den Sieg im Hamburger Schulschach-Duell nach Hause tragen  konnte. Bis zuletzt hatten die Dritt- und Viertklässler aus dem Neigungskurs Schach sich akribisch vorbereitet;  sogar auf dem Schiff wurden noch Schachaufgaben gelöst. Der Anblick der Barclaycard-Arena verschlug dann aber doch erstmal allen die Sprache: Nicht nur im Innern des Arenenrunds, auch in allen Aufgängen und Zwischenebenen standen lange Tische mit Schachbrettern – insgesamt 2120 – für die exakt 4240 gemeldeten Schülerinnen und Schüler. Das war neuer amtlicher Weltrekord. Die zugelosten Erst- und Zweitklässler aus Bergstedt waren keine einfachen Gegner, einige Partien dauerten über 30 Minuten. Alle siegreichen Teams erhielten Medaillen und eine Urkunde, den großen Pokal durfte allerdings nur eine durch das Los bestimmte Schule stellvertretend für das rechte Alsterufer mit nach Hause nehmen.

Weitere Impressionen auf der offiziellen Hompage des Alsteruferturniers

Bericht im Hamburger Abendblatt

Neue Schulmensa eingeweiht

Das Warten hat ein Ende! Am vergangenen Montag, 8.5. wurde die erneuerte und vergrößerte Schulmensa unter der Aula ihrer Bestimmung übergeben. Die mit dem Innenausbau betrauten Handwerker und einige engagierte Eltern hatten in einer Wochenendschicht letzte Hand angelegt und den Raum außerdem schön dekoriert. Nach einer kurzen Ansprache durch Schulleiter Jochen Grob durften die ersten Klassen als erste den neuen Bau betreten. Innen drin ist es hell und geräumig, Garderoben- und Sanitärbereich sind jetzt vom Essbereich getrennt. Zum Nachtisch gab es Eis als Überraschung! Jetzt können die Sanierungsarbeiten am Kreuzbau endlich richtig beginnen.

10 Bücher für den Preuschhof-Preis

Es ist wieder so weit: Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1-4 wählen auch in diesem Jahr wieder das beste Buch für den Preuschhof-Preis für Kinderliteratur. 10 tolle neue Bücher für Erst-Leser stehen zur Wahl und in den Klassen wird wieder eifrig und interessiert gelesen. Bis zum 15 . Juni 2017 können die Kinder entscheiden, welche dieser 10 Bücher für sie auf Platz 1 bis 3 landen. Wir sind sehr gespannt, wie sich die Kinder-Jury der Schule Fährstraße entscheiden wird!

Die Titel der diesjährigen Auswahlliste.

 

Mehr Informationen auf der Seite der Hamburger Bücherhallen

 

Hamburg räumt auf

Wir waren  dabei!

Wie jedes Jahr schwärmten die Schülerinnen und Schüler der Schule Fährstraße auch dieses Jahr aus, um das Reiherstiegviertel im näheren Umkreis der Schule von Müll und Unrat zu befreien. Das Wetter spielte mit: Bei sonnigen 23 Grad wurde eifrig alles eingesammelt, was nicht irgendwo angeschraubt oder angewachsen war.  Viele Passanten waren begeistert, eine Klasse bekam sogar eine großzügige Geldspende für eine Runde Kratzeis. Die  Stadtreinigung war  wie versprochen pünktlich zur Stelle, und so kam es auch noch zu einigen angeregten Gesprächen.

Neues von der Baustelle

Nicht nur die Kinder stehen in den Schulpausen gerne mal am Bauzaun und schauen den fleißigen Handwerkern bei der Arbeit zu.  Oh ja, es geht sichtbar voran mit dem Bau der Cafeteria. Nach dem Gießen des Fundaments hat der neue Anbau ein Dach bekommen. Nachdem dies richtig abgedichtet war, kam dann die von schönen Naturholzrahmen eingefasste große Glasfront dazu. Zur Zeit läuft der Innnenausbau auf Hochtouren, Decken werden schon gestrichen, es gibt es einen neuen Eingang und die Berge mit Erde und Aushub verschwinden langsam.  Anfang Mai sollen die ersten Essen in der neuen Cafeteria eingenommen werden!

 
 
 
 
 
 
 
 

 

Kinderradionacht in der Schule

„Abgefahren!“ war nicht nur der Titel der diesjährigen Kinderradionacht
am Freitag, den 25.11.2016, sondern auch die Klasse 4c ist mit abgefahren auf
Zeitreise…

 

Radio hören im Tipi, Dinosaurierskelette aus Nudeln,
selbstgestaltete Höhlenmalereien, geheime Botschaften entziffern,
gemeinsames Übernachten, helfende Eltern, Hennamalereien, gemeinsames
Frühstück im Lehrerzimmer……!!

Ein besonderer Dank geht an Veronika Hunziker, die die Idee zu dieser
ereignisreichen Übernachtung hatte und die Organisation übernommen hat!

An diese Übernachtung werden wir uns alle noch lange erinnern!

Ragna Tetzlaff

Dem „Coolman“- Illustrator über die Schulter geschaut

Heribert Schulmeyer zu Gast in der Bücherhalle – die 4. Klassen und die IVK waren dabei

dscn75441

Am 14. November hatten die Klassen 4a, b und c und die IVK das Glück, dass sie dem Illustrator der „Coolman“ Bücher, Heribert Schulmeyer, in der Bücherhalle Wilhelmsburg über die Schulter gucken konnten, wie er „Coolman“ Geschichten zeichnet, die unser Verkehrspolizist Herr Pagel vorgelesen hat.

dscn75411

Die Schüler und Lehrer waren begeistert! Herr Schulmeyer hat auch die vielen Fragen der Schüler beantwortet. Außerdem hat „Coolman – Ab in die Schule!“ in diesem Jahr auch den Preuschhof Preis gewonnen, bei dem die Klassen fleißig mit abgestimmt haben. Herzlichen Glückwunsch!

Zum Schluss hat uns Frau von Eitzen die signierten Zeichnungen für unsere Schule geschenkt. Nach der Sanierung werden sie im Schulgebäude aufgehängt.

Danke für dieses tolle Erlebnis!

Ragna Tetzlaff

Lesewettbewerb der 4. Klassen

dscn7439

Wieder mal wurde der Lesewettbewerb der 4. Klassen in der Aula der Schule Fährstraße durchgeführt. Nach der Pause füllte sich die Aula mit den Schülern der 4. Klassen und ihren Lehrern. Die Jury saß schon an ihrem Tisch und wartete auf die Leser. Erstmal kam es zu einer lustigen Vorstellung von Frau Tetzlaff und Herrn Persin. Sie hatten riesige Glückskugeln  auf dem Kopf und losten die Reihenfolge der Leser aus.

dscn7422

Auf der Bühne stand ein kleiner Tisch, mit Lampe und Mikrofon, an dem der erste Leser Platz nahm. Wie auch bei den weiteren Lesern wurde das Buch vorgestellt und eine 3 minütige Lesung begann. Jede Lesung wurde mit viel Applaus belohnt.

Viel zu schnell waren die tollen Bücher vorgelesen und die Jury musste zu einem Ergebnis kommen. Die Leser versammelten sich auf der Bühne und der Juryvorsitzende Herr Urbig teilte das Ergebnis mit. Die Spannung war hoch, als die drei ersten Sieger ausgezeichnet wurden.

dscn7441

Der 3. Preis wurde an Maxi aus der Klasse 4b und der 2. Preis an Eva aus der Klasse 4c vergeben. Siegerin des Lesewettbewerbs der Ganztagsschule Fährstraße wurde Nila aus der Klasse 4c.

Am Montag, den 14.11. ist Nila zusammen mit ihrer Klasse zum Wilhelmsburger Lesewettbewerb ins Bürgerhaus Wilhelmsburg gegangen.

dscn75371

Nila hat dort einen Ausschnitt aus dem Buch „Krabat“ gelesen und den 3. Platz belegt.

Herzlichen Glückwunsch!

von Hans Urbig

 

Schulfest Fährstraße 2016

schulfest_faehrstrasse_2016Die meisten Kastanien waren schon von unserem großen Schulhofbaum heruntergefallen, aber das Wetter war an diesem Donnerstag noch hochsommerlich. Und auch sonst hatte der Elternrat bei der Organisation des diesjährigen Schulfestes nichts dem Zufall überlassen: ein wunderschönes Plakat, festliche Deko, eine Popcornmaschine, die auf Hochtouren lief, Kaffee, Kuchen, und andere Knabbereien und als besondere Überraschung eine mitreißende musikalische Darbietung von Karin Kasar (Gesang) und Joaquin Iglesias (Gitarre), die Kinder und Erwachsene mit einer unwiderstehlichen Mischung von Pippi-Langstrumpf-Melodien bis Waka Waka  begeisterten. Die Klassen trugen mit selbstorganisierten Spielen ihren Teil zum Gelingen des Nachmittags bei, und alle Kinder hatten ebensoviel Spaß als Spielleiter wie als Teilnehmer.  Bei so vielen Angeboten konnte einfach keine Langeweile aufkommen, man blickte durchweg in fröhliche, entspannte Gesichter. Noch einmal vielen, vielen Dank an die Mitglieder des Elternrats, die diesen schönen Nachmittag geplant und gestaltet haben, danke für alle Essensspenden, für die Musik, die lustigen Spiele und eure gute Laune!

dscn3103
Luka, Klasse 3b

„Auf dem Sommerfest gab es Spiele wie zum Beispiel Dosenwerfen, Bowling, Sackhüpfen und auch Schubkarrenrennen. Die Spiele waren toll! Man konnte sich auch Ketten basteln. Viele Eltern waren da. Bei dem Buffet gab es leckeres Essen.“ (Henri, Klasse 3a)

„Das Sommerfest war mal wieder ein großer Spaß. Jede Klasse bereitete ein tolles Spiel vor. Es gab Spiele wie Dosenwerfen und noch viel mehr. Die Gitarren-AG spielte schöne Lieder vor. Mmm… und das Buffet, himmlisch!“ (Mila, Klasse 3b)

dscn3106
Dunya, Klasse 3b

„Ich war gestern beim Sommerfest und es hat mir sehr viel Spaß gemacht. Besonders gut fand ich das Entenspiel. Da musste man Enten aus dem Wasser fangen.“ (Hava, Klasse 3b)

„Ich war beim Wasserpistolenschießen.“ (Islam, Klasse 3b)

„Ich fand schön, dass ich Bowlingdienst war. Frau Meyer hat beim ersten Versuch gar keine Bowlingflasche getroffen. Dann eine und danach hat sie fast alle getroffen.“ (Hamza, Klasse 3a)

 

dscn3104
Serhat-Ali, Klasse 3b

„Beim Sommerfest war es toll! Die Mama von Frida hat gesungen, englische Lieder und ein Taschenlampenlied. Es gab Popcorn mit Zucker. Bei uns gab es ein Bowlingspiel. Und es gab ein Buffet mit vielem Essen drauf und Kuchen.“ (Eslem, Klasse 3a)

„Ich hatte einen schönen Tag beim Sommerfest. Es hat Spaß gemacht und war toll. Und es gab richtig viele süße Sachen. Und viele Eltern waren da. Meine Mutter war auch da.“ (Berxwedan, Klasse 3b)

Einschulungsfeier


Am 6. September war es wieder so weit. Die neuen Vorschüler und die neuen Erstklässler wurden eingeschult. Viele Eltern, Freunde und Verwandte kamen mit ihnen in die Aula, um diesen besonderen Tag zu feiern.
Dieses Jahr hatte sich der Jahrgang 4 zusammen mit den Klassen- und Theaterlehrern ein besonderes Theaterstück ausgedacht. Gezeigt wurde eine Eigenproduktion auf Englisch mit viel Bewegung, Gesang und Musik. Im Laufe des Schuljahres hatten die Kinder Szenen und Lieder im Theater- und Musikunterricht selbst entwickelt und geprobt. In einer Projektwoche wurde alles zusammengebaut und heraus kam eine bunte Szenencollage, die in London spielte. Die Zuschauer hatten viel Spaß, was man auch an dem tosenden Applaus merken konnte. Super gemacht Jahrgang 4, ihr seid toll !!!