Neigungskurse

Nachmittags ab 14.00 Uhr wird in allen Häusern, Räumen und Außenanlagen der Schule aber auch in der nahen Honigfabrik und im Stadtteil eifrig und begeistert gemalt, gesungen, getanzt, Fußball, Schach, Gitarre oder Theater gespielt,  geklebt, gesprayt, getöpfert,  gerührt, gekocht, gebacken, geschrieben, geredet, gelacht, geforscht, erkundet, entspannt, und vieles mehr. Es riecht nach Farbe, nach Klebstoff, nach Essen, nach Lagerfeuer, man hört Tanzrhythmen, Gitarren, Englisch, Türkisch, Theaterdialoge, quietschende Turnschuhe in der Sporthalle und angeregte Gespräche. Kurz, die Schülerinnen und Schüler der Schule Fährstraße gehen in diversen Neigungskursen ihren selbstgewählten Lieblingsaktivitäten nach.

Alle Kurse dauern von 14.00 – 15.30 Uhr und werden von Lehrerinnen und Lehrern der Schule, Mitarbeitern der Honigfabrik oder anderen Honorarkräften geleitet. Zentrale Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um die Kurse ist Frau Strötzel. Weiter unten sehen Sie alle Kurse nach Tagen geordnet mit Angabe der Kursleiter und des Raums, damit Sie wissen, wo Sie Ihr Kind gegebenenfalls abholen können. Wenn ein Kurs ausfällt, werden die Kinder betreut und auf keinen Fall früher nach Hause geschickt. Die Abholung ist dann im Karibu (Haus A) oder auf dem Schulhof.

Zweimal im Jahr – im Januar und vor den Sommerferien – wird neu gewählt. Für den Dienstag und den Donnerstag müssen alle Kinder je einen Kurs aussuchen, an den anderen Tagen können die Kinder weitere Kurse belegen.

Die aktuellen Kurse im 1. Schulhalbjahr (September 2017 – Januar 2018)